Team

Wir sind in vorsichtig-optimistischen Planungen für weitere Sisters Network Gruppen und freuen uns über Bewerbungen aus Hamburg für das Aufgabenfeld der:

Leiterin einer eigenen Gruppe, ca. 6 Wochenstunden:
(W, 40+, Erfahrung im Umgang mit Migrantinnen, Bereitschaft zur Supervision, pädagogische Ausbildung gut -aber  kein Muss)

Big Sister, ca. 3 Wochenstunden
(W, 23+, teamfähig, engagiert, gerne Studentin soziale Arbeit oder Lehramt)

Kontakt

 

Leitung:

Stephanie Landa, (geb 1965, Abitur 1985 in Hamburg).
Nach unterschiedlichen Stationen als Schauspielerin (Schillertheater Berlin, Monsuntheater Hamburg) und Lehrerin der F.M. Alexandertechnik (mit dreijähriger Ausbildung) entwickelt sie seit 2006 Angebote zur Zuhör- und Sprachförderung. Sie gibt Kurse zur praktischen Medienarbeit für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Ein Schwerpunkt der Arbeit ist die Vermittlung der Inhalte für Pädagogen. Die von ihr 2007 gegründete Onelineplattform www.audiyou.de ist als werbefreie und kostenlose Onlineaudiothek vielfach ausgezeichnet worden. Das ständig wachsende Angebot wird umfangreich in der medienpädagischen Praxis genutzt.
Als Privatmensch begleitete sie in den vergangenen 17 Jahren bereits mehrere Jugendliche, denen aus verschiedenen Gründen familiäre Unterstützung fehlte.
Nach einer Fortbildung des Hamburger Kinderschutzbundes übernahm sie 2002
die Privatvormundschaft eines unbegleiteten jugendlichen Flüchtlings aus Herat, Afghanistan.
All diese Berufs- und Lebenserfahrungen finden sich in dem Projekt Sisters Network wieder.

Big Sisters:
Junge Frauen, die so genannten Big Sisters, unterstützen die Leitung bei den wöchentlichen Treffen und übernehmen eine wichtige Vorbildfunktion für die Teilnehmerinnen. Sie sind noch nah genug am eigenen Alter und haben wichtige Schritte erfolgreich gemeistert.

Anne-Marie, geb. 1995 in Kamerun, lebt seit 2002 in Deutschland. Mit 15 Jahren ist sie auf eigenen Wunsch in eine betreute Jugendwohnung gezogen. Nach dem Abitur 2014 in Hamburg und einem anschliessenden Praktikum an einer Grundschule, absolviert sie seit 2016 in Hamburg ein Lehramtsstudium. Sie ist Stipendiatin der Hans Böckler Stiftung.

Camilla, geb. 1994 in Hamburg, Abitur 2012, hat eine Ausbildung als Fremdsprachenkorrespondentin abgeschlossen und studiert seit 2015 Soziale Arbeit an der HAW in Hamburg. Sie arbeitet Lernförderkraft in einer intensiv betreuten Jugendwohnung mit Mädchen und als Tutorin für das Seminar: „Gegenstand und Funktion Sozialer Arbeit“.

Leonie, geb. 1994 in Hamburg, Abitur 2013, besuchte von 2003 bis 2014 Schauspielkurse des Theater Zeppelin und nahm Schauspielunterricht in New York und Hamburg. Sie arbeitet als Schauspielerin (Rote Rosen, Notruf Hafenkante, etc.) und als Sprecherin (Synchron und Hörbuch).
Berufsbegleitend studiert sie seit 2017 Philosophie und Gebärdensprache.

Lilith, geb. 1992, aufgewachsen in Jena, Abitur 2011, beendet gerade ihr berufsbegleitendes Masterstudium der Sozialen Arbeit und arbeitet als ambulante Familienhilfe mit behinderten oder psychisch kranken Menschen. Sie engagiert sich schon lange ehrenamtlich für Geflüchtete und beschäftigt sich in ihrer Masterarbeit mit den Wohnsituationen geflüchteter Familien in Hamburg.