Endlich!

In den vergangenen Monaten haben sich unsere Aktivitäten verändern müssen. Nein, – dem Wort mit C***** wollen wir hier nicht auch noch Raum geben!

Es gab viele Gespräche am Telefon, unendliche Textnachrichten am Handy und Videotreffen übers Internet. Alle drei Gruppen haben ihre Wege gefunden, um weiter miteinander im Kontakt zu bleiben. Und was wir dabei natürlich spürten war, wie wichtig die richtigen Treffen für uns sind.

Dank einer Hamburger Stiftung konnten wir 25 Laptops für unsere Sisters anschaffen. Für die Schülerinnen ist es ein ganz wichtiger Schritt, um bei den schulischen Anforderungen mithalten zu können. Wir sind aktuell in Gesprächen, um im Sommer Coputerschulungen und einen Englischkurs anzubieten. Wir sehen darin eine dringend benötigte Unterstützung, um vorhandene Wissenslücken im vertrauten Kreis auffüllen zu können.

Gestern hatte endlich die Freitagsgruppe wieder ein gemeinsames Treffen am vertrauten Ort im Goldbekhaus. Wie hat das uns allen gut getan!
Im Anschluss wurden unsere schlechten Erfahrungen aus den vergangenen Wochen gemeinsam verbrannt.

Weg damit

Welt. Wir sind wieder da!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.